Zur Debatte über die Hessische Landwirtschaftspolitik erklärte der Fraktionsvorsitzende der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Michael Boddenberg:

„Die Demonstrationen der Landwirte überall in Deutschland und zuletzt auch in Hessen müssen uns alle aufrütteln. Denn die Landwirte fordern nur ein, was sie zweifelsfrei verdienen, aber leider immer weniger bekommen: Unseren Respekt und unsere Wertschätzung für ihre Leistungen.

Die Landwirte in Hessen produzieren unter höchsten Standards unsere Lebensmittel und sind unverzichtbare Partner für Umwelt- und Klimaschutz, zum Erhalt der Kulturlandschaft und lebenswerter ländlicher Räume. Deshalb verdienen sie unser Vertrauen und unseren Respekt. Nicht zuletzt haben die Landwirte ein Recht auf unseren Schutz gegen die oft überzogene und polemische Kritik, mit der Landwirtschaft von interessierten Stellen an den Pranger gestellt werden soll.

Wir sehen, dass sich die Landwirtschaft im Wandel befindet und Teile der Gesellschaft immer höhere Ansprüche an die Betriebe stellen. Diesen Wandel müssen wir gemeinsam mit den Landwirten und praxisgerecht gestalten. Denn ohne die Bauern als Partner, die täglich auf den Wiesen und Feldern arbeiten, können wir die Ziele nicht erreichen und die Herausforderungen nicht meistern. Das gilt für den Schutz des Grundwassers und den Erhalt der Artenvielfalt ebenso wie für den Klimaschutz.
Es ist nicht immer einfach, einen guten Ausgleich zwischen wirtschaftlichen Notwendigkeiten und umweltpolitischen Zielen zu finden. Die Bauern haben immer wieder gezeigt, dass sie bereit sind, Verantwortung für unsere Umwelt zu übernehmen. Aber sie brauchen Fairness, Verlässlichkeit, Planungssicherheit und einen gerechten Ausgleich für ihre Zusatzleistungen.

Auf diesem Weg wollen wir im Dialog mit der Landwirtschaft nach guten Lösungen suchen. Denn unsere Landwirtschaft braucht eine klare Perspektive und eine gute Zukunft.“

« Unsere Landwirte verdienen Anerkennung und Respekt „Wir schaffen die Arbeitsplätze von morgen“ »